Rutenlängen beim Australian Shepherd

 

“Die natürliche oder kupierte Stummelrute ist ein charakteristisches Merkmal beim Aussie”

 So unterschiedlich die Fellfarben des Australian Shepherd sind, so unterschiedlich ist auch die Länge seiner Rute. Beim Aussie kann eine lange als auch eine natürlich angeborene Stummelrute (Natural Bobtail / NBT) vorkommen. Die Länge einer Stummelrute kann unterschiedlich sein und ist eine Genetische Veranlagung. 

Im Ursprungsland des Aussies (Amerika) und in einigen anderen Ländern wird die Rute des Aussies kupiert. Ganz gleich ob die Rute lang oder halblang ist. Somit ergibt sich dort bei dieser Rasse ein einheitliches Bild.

In den Ländern mit kupierverbot, sind die Menschen teils verunsichert was die Rutenlänge betrifft. Der Trend geht jedoch in die Richtung, dass viele Menschen den Aussie nur noch mit langer Rute bevorzugen. In der Zucht wird aus diesem Grund immer weniger mit NBT Hunden gezüchtet da es mitunter schwer ist für Welpen mit kurzen oder halblangen Ruten ein Zuhause zu finden.

Qualitativ sind Hunde mit kurzer Rute nicht schlechter oder besser als ihre Aussieverwandten mit langer Rute. NBTs gehört zur Rasse Australian Shepherd einfach dazu.

Aussies die aus Amerika importiert werden, sind alle komplett kurzrutig und werden in den USA kupiert. Wie die Vererbung der Rutenlänge in der Zucht sein wird, hängt davon ab mit welcher Rutenlänge der Hund geboren wurde. Ist er NBT wird auch ein Teil seiner Nachzucht NBT sein.

 

Warum wird / wurde die Rute des Aussies überhaupt kupiert?

Also Arbeitshund der der Aussie nun mal ist, kam es immer wieder vor, das sich der Hunde bei der Arbeit am Vieh an der Rute verletzte. Weiters hatten die Schäfer nicht viel Zeit für Fellpflege wodurch Schmutz, Blätter und Kletten zu Verfilzungen führten. Ein NBT Hund war aus dieser Sicht einfach Pflege leichter, dementsprechend wurde damals auch der Rassestandard des Aussie festgelegt.

Mit der Zeit hat sich diese Sicht geändert. Der Aussie arbeitet kaum noch am Vieh wodurch der Aspekt der Verletzungsgefahr wegfällt. Zudem hat er eine sehr schöne Rute, mit langem Fell was den Menschen in unserem Teil der Welt sehr gut gefällt.

Seit dem kupierverbot von 2000 kennt man den Aussie hierzulande fast nur noch langrutig oder Stummelrutig. Komplett kurzrutige Aussies sind äuserst selten und meist aus Amerika importiert.

 

Letzt endlich sollte immer der Charakter, das Wesen und die Gesundheit / Qualität entscheidend sein, als das alleinige Aussehen!

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen