Sind Sie überhaupt bereit für einen Welpen? ;-)

  

Hier einige Übungen die sie verinnerlichen sollten bevor Sie einen Welpen bei sich aufnehmen. Die Übungen wurde nach Tageszeiten unterteilt um das Übern leichter und übersichtlicher zu machen.

   

Nachts:

1.)  Pipi-Training:  Füllen sie an Glass mit 1/4l Apfelsaft und erwärmen Sie es leicht (Körper warm). Schütten Sie den erwärmten Apfelsaft auf den Teppich und schalten Sie das Licht aus. Laufen Sie nun barfuß im Raum herum.

 2.)  KaKa-Training: Sollten Sie Übung 1 bereits verinnerlicht haben können Sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen indem Sie den Apfelsaft gegen einen Schokoriegel tauschen (ebenfalls erwärmt)

 

Morgens:

3.)  „Lacki“-Training: Stellen Sie sich den Wecker auf 6 Uhr (auch am Wochenende), gehen Sie (schlaftrunken) ins Freie, im Idealfall wenn es noch dunkel ist, stellen Sie sich in den Regen und üben Sie: “So ist’s fein! Mach Lacki/Pipi! Braver Hund!”

4.)  Nur die Harten kommen durch - Training: Laufen Sie barfuß und im Morgenmantel (für die ganz harten in der Unterwäsche) durch den Schnee, um das Gartentor zu schließen. Üben Sie das mehrmals und versuchen Sie, Ihre Zeit zu verbessern.

5.)  Geruch? Welcher Geruch? - Training: Entleeren Sie morgens den Mistkübel (am besten den Biomülleimer) auf Ihrem Teppich. Gehen Sie zur Arbeit oder Einkaufen. Wenn Sie nach Hause kommen erwartet Sie ein entsprechendes Aroma.

  

Zwischendurch:

6.)  Eine Haarige Sache - Training: Besuchen Sie Bekannte, die Hunde haben, ziehen Sie Ihre beste Kleidung an und bedecken Sie diese mit Hundehaaren. Bei dunkler Kleidung nehmen Sie bitte möglichst helle Haare, bei heller Kleidung dunkle. Ein paar Haare nehmen Sie mit nach Hause, um Sie auf der Couch und in der Butter zu drapieren.

 7.)  Dreck tut nicht weh – Training: Nehmen Sie eine Decke mit möglichst langen Fransen, rollen Sie sie zusammen und wälzen Sie sie in einer Pfütze. Nehmen Sie die vor Dreck starrende Decke und drapieren Sie sie auf der Couch oder auf Ihrem Bett.

  

Nachmittags:

8.)  Brings Balli - Training: Nehmen Sie einen alten Tennisball, legen Sie ihn in eine Pfütze bis er völlig mit Wasser vollgesogen ist, werfen Sie den Ball nun immer wieder in die Luft und fangen Sie ihn wieder, werfen ihn auch mal weiter weg und gehen ihn holen. Wichtig ist in den höchsten Tönen anzufeuern und zu loben.

9.)  Schäm dich - Training: Werfen Sie einen Korb voller frischer Wäsche um und verteilen Sie die Einzelstücke überall auf dem Boden. Um das Training authentischer zu gestalten zerreißen oder durchlöchern Sie die Wäsche vorher und laden Gäste zu sich ein.

  

Abends:

 10.) Geduld – Training: Schauen Sie eine möglichst spannenden, fesselnden Film (für Männer: Fußball Weltmeisterschaft Finalspiel oder ähnliches). Bei einer der Schlüssel Szenen springen Sie auf und rufen “Pfui! Nein! Nicht in der Wohnung!” Gehen sie ins Freie und bleiben Sie solange draußen bis die Szene vorbei ist oder der ganze Film zu Ende ist.

 11.)  Wissen wozu – Training: Schnappen Sie sich eine kleine, warme, kuschelweiche Decke frisch aus dem Trockner und rollen Sie sie auf Ihren Beinen ein. Genießen Sie das Gefühl, dass sich in Ihrem Herzen breit macht, wenn nach einem langen Tag Ihr Welpe an Sie gekuschelt einschläft.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen