Vor dem Welpen Kauf

Wenn sie eine Welpen bzw. einen Hund in die Familie aufnehmen gehen Sie damit eine große Verpflichtung ein. Als soziales Wesen ist der künftige Hund bei Ihnen ein echtes Familienmitglied. Er braucht Zeit, Zuwendung und Pflege, aber auch in vielerlei Hinsicht eine Absicherung. Sie übernehmen die Verantwortung, ob er ein gutes Leben haben wird oder nicht.
Er wird immer auf Sie angewiesen sein, dankt es Ihnen aber mit bedingungsloser Liebe und wird ihr Leben um viele Facetten bereichern.

Dennoch sollten sie vorher kritisch hinterfragen, ob sie für ein neues Familienmitglied bereit sind und ob ihre Lebensumstände dies zulassen.

 

Tipp 1
Haben Sie langfristig genügend Zeit um einen Hund zu halten? Generell verkraften Hunde das Alleinsein von bis zu 6 Stunden gut, länger sollten sie ihren Liebling nicht allein lassen. Bedenken sie auch das täglich 1-2 Spaziergänge  einzurechnen sind.
Verwandte und Nachbarn können als Hundesitter vielleicht helfen.

 

Tipp 2
Hunderassen unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in ihren Haltungsbedingungen bzw. Anforderungen. Viele Rassen brauchen eine spezielle Pflege, entsprechende Erfahrung im Umgang mit Hunden oder sind intensiver in ihrer Ausbildung.  Haben Sie die entsprechende Zeit , Geduld und Möglichkeiten?
Informieren sie sie welche Rasse zu ihren persönlichen Voraussetzungen passt.
Züchter informieren sie gerne.

 

Tipp 3
Hunde sind nicht billig! Impfungen, Wurmkuren, Hundesteuer, Hundefutter, Hundepflege, Hundehaftpflicht, Hundezubehör,…  können durchaus zu Buche schlagen.

 

Tipp 4
Welpen sind zu Beginn weder stubenrein noch erzogen. Stellen sie sich am Anfang darauf ein, das ihre Wohnung stärker verschmutzt wird und das unter Umständen auch verschiedene Gegenstände vom Welpen zerstört werden

 

Tipp 5
Können Sie Ihrem Hund in Ihrer Umgebung Auslauf ohne Leine bieten? Ist der Garten groß genug? Befindet sich in der Nähe eine Hundezone?

 

Tipp 6
Wenn sie in einer Mietwohnung leben, benötigen sie die Zustimmung vom Vermieter zum Halten von Tieren. Auch die Nachbarn sollten nicht vergessen werden. Vergewissern sie sich, dass das neue Familienmitglied in der näheren Umgebung willkommen ist.

 

Welpenkauf ist wie so oft eine Vertrauenssache, trotzdem "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Wenn sie eine oder mehrere Rassen für sie in Betracht kommen, informieren sie sich so umfassend wie möglich über die Rassen bzw. die Züchter. Wenn Ihnen etwas zweifelhaft erscheint nehmen Sie Abstand vom Kauf eines Hundes.
Seriöse Züchter werden Ihnen die Möglichkeit geben alle Hunde und die Zuchtstätte zu besichtigen. Achten sie vor allem auf Hygiene und Pflegezustand der Hunde, aber auch auf das Wesen und die Kondition der Tiere.
Oft muss man auf Welpen von guten Züchtern warten. Ein der Rasse entsprechender durchschnittlicher Preis und Wartezeiten sollten sie mit berücksichtigen.
Vermeintlichen Schnäppchen von „Billigzüchtern“ werden später oft sehr teuer. Durch Sparmaßnahmen während der Aufzucht werden die Welpen zu „Dumpingpreisen“ angeboten. Die späteren Tierarztkosten durch schlechte Aufzucht sind aber meist um ein vielfaches höher.
Kaufen Sie nie aus Mitleid bei Massenzüchtern. Sie erlösen zwar einen Hund, schaffen aber Platz für die nächste arme kleine Kreatur. Sie werden an einem Tier aus Massenhaltung auch keine Freude haben.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen